Attac-Palaver: Ethischer Welthandel – so könnte es gehen!

  • Fair handeln nicht nur als Nische;
  • lokale Produktion schützen;
  • Spekulation mit Währungen, Rohstoffen und Land überwinden;
  • Gemeingüter verteidigen;
  • Arbeit fair teilen;
  • Menschenrechten Priorität geben

– das sind die Ziele einer alternativen Welthandelsordnung. Als wirtschaftspolitische Ergänzung zu Christian Felbers “ethischem Welthandel” skizziert der Wirtschaftspublizist Gerd Zeitler, welche außen- und binnenwirtschaftliche Ordnung notwendig ist, um gesellschaftliche Wohlfahrt dauerhaft sicherzustellen. Eine andere Welt ist möglich, wenn wir im ersten Schritt die Außenwirtschaft und im zweiten Schritt die Binnenwirtschaft regeln!

Referent:
Gerd Zeitler, Wirtschaftspublizist mit der Website:
https://gerdzeitler.wordpress.com/
Info zu Christian Felbers Buch „Ethischer Welthandel – Alternativen zu TTIP, WTO & Co“:
http://www.christian-felber.at/buecher.php
http://ethischerwelthandel.info/

Eintritt frei, Spende willkommen.

Das Attac-Palaver richtet sich an alle an dem jeweiligen Thema interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das Palaver findet monatlich statt, meist am letzten Montag des Monats. Es bietet Informationen, Überlegungen und Gelegenheit zur Diskussion. Es dient der eigenen Meinungsbildung zu dem, was geschieht.

Kontakt: Achim Brandt, palaver@attac-m.org, Tel. 0174-3223616

Drucken

This page as PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.